Einladung


baukulturtrier e.V., eine Initiative engagier ter Architekten, Künstler und Kulturschaffender, hat sich zum Ziel gesetzt, die stadträumliche Entwicklung Triers positiv zu begleiten. Die Organisation von Vorträgen, Diskussionen und Ausstellungen zu aktuellen Themen der Architektur, der Kunst und des Städtebaus im Kontext der Stadt Trier bilden den Schwerpunkt. Interessierte Bürger der Stadt sind aufgefordert, sich dieser Initiative anzuschließen.
Auftakt der Veranstaltungsreihe, ist die podiumsdiskussion zum thema „wem gehört die stadt“. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung „plätze in deutschland 1950 und heute – eine gegenüberstellung“ wo verschiedene Aspekte der städtebaulichen Entwicklungen beleuchtet werden.

Die Wanderausstellung des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst stellt Fotografien deutscher Plätze aus den 1950er Jahren aktuellen Aufnahmen des gleichen Standortes gegenüber, um auf die Fehlplanungen und Versäumnisse in der Gestaltung des Stadtraums aufmerksam zu machen. Plätze spielen eine wichtige städtebauliche Rolle als Treffpunkte, Handelsräume, repräsentative Zentren und Verkehrsknotenpunkte. In den 1950er bis 1970er Jahren jedoch sorgte das Leitbild der „verkehrsgerechten Stadt“ für massive Eingriffe in die Struktur vieler deutscher Plätze, die dadurch ihre Aufenthaltsqualität verloren. Dem motorisier ten Verkehr wurde die führende Rolle zu-
gestanden. Stadtautobahnen, breite Straßendurchbrüche, sowie komplexe Systeme aus Hochstraßen, Tunneln und Rampen waren die Folge.

 

.

PROGRAMM 15.03.2017

Viehmarkttherme Trier

ab 19:00 Uhr

 

 

im Anschluss

Begrüßung durch Hans-Jürgen Stein | baukulturtrier e.V.
Eröffnung der Ausstellung
„plätze in deutschland 1950 und heute – eine gegenüberstellung“
durch Prof. Christoph Mäckler

Podiumsdiskussion zum Thema „Wem gehört die Stadt?“ mit
Prof. Christoph Mäckler | Deutsches Institut für Stadtbaukunst
Thomas Metz | Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Mainz
Dr. Rena Wandel | ehem. Saarbrücker Baudezernentin a.D., Saarbrücken
Edda Kurz | Vorstandsmitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Christoph Heckel | Landschaftsarchitekt und Sprecher des Architektenbeirates des Landkreises Trier-Saarburg
Andreas Ludwig | Baudezernent Trier
Moderation Dr. Elena Wiezorek | Architektenkammer Rheinland Pfalz

wir freuen uns auf ihr Kommen!